Begleitung

Das Thüringer Zentrum für Interkulturelle Öffnung begleitet und unterstützt Sie mit unterschiedlichen Maßnahmenangeboten.

Begleitungsprozeß im Überblick

Kein Unternehmen wird so stark von Vielfalt und Unterschiedlichkeit geprägt, wie öffentliche Verwaltungseinrichtungen. Durch den Auftrag als zentrale Erbringer existenzieller Dienstleistungen für die gesamte Bevölkerung gibt es sowohl einen regen Kundenkontakt, als auch die Notwendigkeit Angebote an die spezifischen Bedarfe und Möglichkeiten der Zielgruppen anzupassen. In den letzten Jahrzehnten haben wir einen starken Wandel erlebt, den eine technisierte, globalisierte Welt mit sich bringt. Rollen verschieben sich, Lebensformen werden weitergedacht, kulturell unterschiedlich geprägte Menschen arbeiten und leben zusammen. Wir setzen mit Interkulturellen Öffnungsprozessen bei genau diesen Herausforderungen an. Durch unsere Beratung und Begleitung der Organisationen helfen und unterstützen wir in diesem Innovationsprozess. Somit arbeiten wir nicht nur für das Wohlergehen der Mitarbeitenden, sondern auch gleichzeitig all jener Menschen, mit denen sie bei der täglichen Arbeit im Kontakt stehen. So profitieren alle Seiten davon. Denn Interkulturelle Öffnung bringt allen etwas. Bei diesem Prozess kommt unser Handlungsansatz unter Verwendung des offenen Kulturbegriffes ganzheitlich zum Tragen.

Hintergrund unserer Arbeit

Organisationen und darunter insbesondere Thüringer Verwaltungseinrichtungen sind zunehmend betroffen von dynamischen Veränderungen wie:

  • steigender Arbeitsbelastung
  • Digitalisierung
  • demografischem Wandel
  • neuer Zusammensetzungen der Kundschaft
  • sich verändernden rechtlichen Rahmenbedingungen
  • gesellschaftlichem und politischem Druck

Wie wir helfen können

Um diesen Herausforderungen zu begegnen, gestalten wir gemeinsam in Modellprojekten interkulturelle Prozesse, die genau diese Tendenzen auffangen, Mitarbeitende entlasten und die Zufriedenheit von allen involvierten Personen (auch von Kund*innen) langfristig und nachhaltig stärken.

Hierbei bieten wir die Entwicklung, Implementierung und fortlaufende Anpassung einer diversitätsorientierten Gesamtstrategie an, welche zu (selbst-)reflexiven Lern- und Veränderungsprozessen von und zwischen unterschiedlichen Menschen, Lebensweisen und Organisationsformen führt.

Es handelt sich dabei um fortlaufende Prozesse, die das Ziel verfolgen, eine wertschätzende, vorurteilsbewusste und offene Unternehmenskultur (weiter) zu entwickeln. In diesem Gesamtprozess werden sowohl Mitarbeitende als auch Führungskräfte sowie andere für den Prozess relevante Akteur*innen eingebunden.

Kontakt

Wir sind gern für Sie da.

Thüringer Zentrum für Inter­kultu­relle Öffnung

Adresse
Neugasse 5
07743 Jena

Telefon
+49 (0)3641 639 131

Was kosten unsere Angebote?

Die Begleitungs- und Beratungsleistungen durch das Thüringer Zentrum für Interkulturelle Öffnung werden über die Projekt­förderung gedeckt und sind somit kostenfrei. Je nach Umfang des Prozesses können zusätzliche Kosten für Maßnahmen (z.B. Seminare) entstehen. Hierbei kann das Thüringer Zentrum für Inter­kulturelle Öffnung die Suche nach Stiftungen oder Landes- und Bundes­förderungen unterstützen und in Kooperation mit der Verwaltungs­einrichtung oder anderen Trägern beantragen. Gerne begleiten wir Sie bei diesem Prozess!

$

Analyse

Analyse der Ausgangslage und Erarbeitung konkreter Ziele

$

Projektplan

Erstellung eines Projektplans: Ressourcen/Zeit  I  Maßnahmen  I  Kommunikation

$

Durchführung

Druchfürhung der verschiedenen Maßnahmen auf verschiedenen Systemebenen (Individuum, Team, Amt, Dezernat, Verwaltungseinrichtung)

$

Evaluation

Gesamtevaluation des Prozesses und des Ergebnisses.

Begleitungsprozeß im Überblick

Kein Unternehmen wird so stark von Vielfalt und Unterschiedlichkeit geprägt, wie öffentliche Verwaltungseinrichtungen. Durch den Auftrag als zentrale Erbringer existenzieller Dienstleistungen für die gesamte Bevölkerung gibt es sowohl einen regen Kundenkontakt, als auch die Notwendigkeit Angebote an die spezifischen Bedarfe und Möglichkeiten der Zielgruppen anzupassen. In den letzten Jahrzehnten haben wir einen starken Wandel erlebt, den eine technisierte, globalisierte Welt mit sich bringt. Rollen verschieben sich, Lebensformen werden weitergedacht, kulturell unterschiedlich geprägte Menschen arbeiten und leben zusammen. Wir setzen mit Interkulturellen Öffnungsprozessen bei genau diesen Herausforderungen an. Durch unsere Beratung und Begleitung der Organisationen helfen und unterstützen wir in diesem Innovationsprozess. Somit arbeiten wir nicht nur für das Wohlergehen der Mitarbeitenden, sondern auch gleichzeitig all jener Menschen, mit denen sie bei der täglichen Arbeit im Kontakt stehen. So profitieren alle Seiten davon. Denn Interkulturelle Öffnung bringt allen etwas. Bei diesem Prozess kommt unser Handlungsansatz unter Verwendung des offenen Kulturbegriffes ganzheitlich zum Tragen.

Prozessbegleitende Formate und Maßnahmen

Folgend finden Sie eine Auswahl möglicher Maßnahmen und Formate, die wir für eine Prozessbegleitung anbieten können:

Seminare zu interkultureller Sensibilisierung, Stressbewältigung, etc. Kollegiale Fallberatungen, Einzelcoachings Einzelfallberatung Leitbildentwicklung Dialogkonferenzen Argumentationsworkshops Abteilungsübergreifende Arbeitstreffen Interviews Evaluation von Haltung und Motivation von Mitarbeitenden u. v. m.

Umfang und Wirksamkeit

Hier am Beispiel des Landratsamts/der Stadtverwaltung.

An diesem Beispiel möchten wir kurz unsere Begleitung in einem solchen Prozess am Beispiel des Landratsamts bzw. der Stadtverwaltung verdeutlichen. Unser Angebot kann, wie dargestellt, stufenweise umgesetzt werden. Der Prozess wird dann zunächst in einem oder mehreren Ämtern modellhaft starten und später auf die gesamte Organisation übertragen werden Es besteht jedoch ebenso die Möglichkeit, den Prozess von Anfang an für und mit der gesamten Organisation umzusetzen. Der Öffnungsprozess kann sowohl mit einem Team als auch in einem ganzen Amt durchgeführt werden. Die Wirksamkeit ist nur von den Synergien der einzelnen Teilbereiche abhängig.

Mögliche Ziele von Öffnungsprozessen

  • Um die Vielschichtigkeit Interkultureller Öffnung aufzuzeigen, haben wir folgend ein paar Beispiele für Sie zusammengefasst, an welchen Stellen wir ansetzen, damit Sie sich ein umfassendes Bild machen können:
  • Stärkung des service- und kundenorientierten Handelns und der interkulturellen Kompetenzen
  • Stärkung der Kompetenzen im Umgang mit Veränderungen jedweder Art
  • Potentiale der Mitarbeitenden werden sicht- und nutzbar gemacht
  • Erhöhung der allgemeinen Zufriedenheit und Arbeitsplatzattraktivität
  • Aufbau bzw. Verbesserung der (internen) Vernetzungsstrukturen
  • Aufbau einer neuen Kultur der Zusammenarbeit (intern und extern)
  • Abbau von Zugangsbarrieren und Erhöhung von Teilhabechancen für alle
  • Förderung von Kreativität und Lösungsvielfalt
  • Implementierung demokratiefördernder/agiler Strukturen
  • Standortentwicklung (Steigerung der Standortattraktivität)

Beratung

Uns geht es darum, die für Sie passenden Maßnahmen und Angebote zu finden, um Sie beim Prozess der Interkulturellen Öffnung oder beim Diversity Management zu unterstützen und einen Rahmen zu schaffen, in dem sich alle Personen angenommen fühlen.

Begleitung

Wir begleiten Verwaltungseinrichtungen und andere Organisationen bei der Gestaltung und Umsetzung von Öffnungsprozessen im Rahmen von Modellprojekten. Auch in diesem Bereich unserer Kompetenz gilt wieder: Unsere Prozessbegleitung ist stark auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Organisation abgestimmt.

Vernetzung

Wenn jeder nur für sich allein arbeitet, entstehen häufig Parallelstrukturen und Lücken, ohne es vielleicht zu bemerken. Wir wollen genau das Gegenteil: Die geballte Vielfalt an Wissen, Projekten und Kompetenzen zu einem thüringenweiten Netzwerk führen, das Stärke, Effektivität und Strahlkraft hat.

Wissen

Zugang zu Wissens­grundlagen und aktuellem Forschungs­stand eines Themengebiets sind das A und O, wenn man sich in einem bestimmten Bereich weiter­ent­wickeln möchte. Bundes- und weltweit existieren erwähnens­werte und erfolgreiche Projekte, die sich mit inter­kultureller Öffnung, Diversity- und Vielfalts­mana­gement beschäf­tigen. Man muss nur wissen, wo man sie findet.

Sprechen Sie uns an!
Wir helfen Ihnen gern.

Direkter Kontakt zu uns.

Sie möchten sich zu Themen der interkulturellen Öffnung, Vielfalt und des interkulturellen Miteinanders beraten lassen oder einfach informieren? Dann kontaktieren Sie uns. Wir sind gern für Sie da.

 

Thüringer Zentrum für Interkulturelle Öffnung

Adresse
Neugasse 5
07743 Jena

Telefon
+49 (0)3641 639 131

 E-Mail
thueringer-zentrum-ikoe@interculture.de

Newsletter anmelden.

Immer auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Sie erhalten regelmäßig - News zu aktuellen Studien und Erkennt­nissen der inter­kultu­rellen Organisations- und Personal­entwicklung, spannende Lesetipps sowie Weiterbildungs- und Veranstaltungs­angebote.

Was ist interkulturelle Öffnung?

in 3 Minuten erklärt von explainity.

Folgen Sie uns

Sie wollen immer dabei sein und sich aktuell über unsere Facebook-Seite informieren - dann sind sie hier richtig! 

Förderer

Kontakt