Handreichungen

Für die Praxis einer interkulturell kompetenten Öffnung.

Empfehlungen des Thüringer Zentrum zur Erhöhung des Anteils von Beschäftigten mit Migrationshintergrund
Die Friedrich-Ebert-Stiftung veröffentlichte Ende 2019 die Studie Ein Zeitfenster für Vielfalt. Chancen für die interkulturelle Öffnung der Verwaltung und benannte darin Maßnahmen und Möglichkeiten für Verwaltungseinrichtungen, die sie sich interkulturell öffnen und damit auch ihren Anteil an Mitarbeitenden mit Migrationshintergrund erhöhen wollen.Diese Empfehlungen erachten wir als unbedingt empfehlenswert.
Angepasst an die Situation in Thüringen fassen wir diese wie folgt zusammen. Lesen Sie mehr.
Öffentliches GestaltenHandbuch für innovatives Arbeiten in der Verwaltung

Das Buch richtet sich an öffentliche Verwaltungen die sich auf einen Veränderungsprozess einlassen wollen. Als „Wegbegleiter“ leitet dieses Buch Verwaltungen schrittweise durch die unterschiedlichen Etappen des Prozesses. 

Broschüre IKÖ in Verwaltungseinrichtungen (am Beispiel von Jugend-ämtern; übertragbar auf andere Verwaltungs-einrichtungen)
Empfehlenswerte Broschüre mit Informationen zu den theore­tischen und konzeptio­nellen Grundlagen, Handlungs­empfehlungen für die Praxis, Methoden­beschrei­bungen und Arbeits­vorlagen für Öffnungs­prozesse in Verwaltungs­einrichtungen.

Onboarding-Hilfe
Einfache Sprache ist wichtig, um mögliche Barrieren abzubauen. Aber wie übt man das?

Kontakt

Hier finden Sie alle Informationen und Kontaktdaten im Überblick.

Julia Brade
Julia.brade@interculture.de
+49 (0)3641 29 686 52
+49 (0)157 80 609 688

Nadine Keitel
nadine.keitel@interculture.de
+49 (0)3641 29 686 55
+49 (0)157 80 609 686


Veranstaltungen planen und durchführen. Diversity-sensibel – Nachhaltig – Inklusiv.
Diversity-sensible Anre­gungen und konkrete Tipps für Organisator*innen von Team-Meetings, Firmenfeiern, Info-Abenden oder Konferen­zen.
Was tun bei Vorurteilen im Betrieb?

Argumentationsleitfaden gegen diskriminierende Aussagen.
Neben Argumentations­tipps zu den Themen Angst vor Über­fremdung, Vorurteile gegen den Islam, Kosten und Kriminalität findet man in der Spalte „Argu­ment“ neben den eigentlichen Argumentations­linien außerdem wertvolle Tipps zu Anlauf­stellen, die Betriebe und Mitar­beitende im Integrations­prozess konsultieren können.

Als Ergänzung kann das Workbook Vorurteile im Betrieb genutzt werden.

Der Werkzeugkoffer für Ausländerbehörden

Ein echter Evergreen. Aktuell wie nie.

Der Werkzeugkoffer für Ausländerbehörden
Arbeitswerkzeuge für eine Entwicklung zur Willkommensbehörde