Unser Tipp: NETZWERK-Tagung in digitaler Quarantäne

Eine Veranstaltungsreihe des Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge.

NETZWERK-Tagung in digitaler Quarantäne

Mit einer Bandbreite an unterschiedlichen Formaten bietet das Netzwerk Unternehemen integrieren Flüchtlinge Ihnen an 4 Tagen, vom 11. bis 14. Mai 2020, jeweils einen inhaltlichen Impuls in Form einer Lesung, eines Podiumsgesprächs/Workshops oder eines Quiz. Im Anschluss findet immer ein virtuelles Mittagessen statt.

 

11. Mai 2020, 11.30 bis 12:30 Uhr – Digitale Lesung und Gespräch mit Hatice Akyün

Hatice Akyün ist Kolumnistin beim Berliner Tagesspiegel und Bestseller-Autorin. Geboren ist sie in Anatolien, aufgewachsen in Duisburg und lebt nun in Berlin. Viele Stationen, die sie geprägt haben und ihre Texte inspirieren. In einer 30-minütigen Lesung (mit anschließendem Q&A) schildert sie ihre Erfahrungen zum Thema Integration im Bereich Beruf und Leben: Wie sieht der Jobeinstieg in Deutschland für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte aus und welche Missverständnisse können dabei auftreten?

 

12. Mai 2020, 11.30 bis 12.30 Uhr – Fallberatung: Interkulturelle Vielfalt

Kennen Sie Fälle, in denen kulturelle Unterschiede zu Missverständnissen oder Irritationen geführt haben? Wir möchten Ihre Geschichten aus der Praxis gern mit einer Expertin beleuchten: Schicken Sie uns Ihr Beispiel an: strobel.sarah@dihk.de (Sie entscheiden selbst, ob wir den Fall vertraulich behandeln sollen).

Dr. Kundri Böhmer-Bauer – Ethnologin und erfahrene interkulturelle Trainerin – wird nach einem kurzen Impuls Ihre Fälle durchgehen und Lösungsideen vorschlagen. 

 

13. Mai 2020, 11.30 bis 13 Uhr – DigiTalk: Ausbildung und Beschäftigung von Geflüchteten in Zeiten der Corona-Pandemie

Im Interview erzählen UnternehmerInnen, wie sie dieser Krisensituation begegnet sind. Darüber hinaus ordnet Dr. Achim Dercks, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des DIHK e.V., die Corona-Krise gesamtwirtschaftlich ein. Mit dabei sind:

Michael Guttrof, Kopf + Lübben GmbH

Ulla Kampers, Nordluft Wärme- und Lüftungstechnik GmbH & Co. KG

Christian Schröder, SCHLOSS Fleesensee 

Dr. Achim Dercks, DIHK e.V.

 

14. Mai 2020, 11.30 bis 12.30 Uhr – Interaktives Quiz mit NUiF: Ankommen in Deutschland

Der spielerische Überblick über rechtliche Regularien – NUiF stellt Ihnen aktuelle Regelungen und Gesetze anhand der Biografie einer fiktiven Familie vor und lässt Sie aktiv „mitquizzen“.

Nach jeder Session – „Digital Eatery“: virtuelles Mittagessen

 

Wann?

11.05.2020-14.05.2020 jeweils ab 11:30 Uhr

Wo?

Online

Wer?

Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge

Anmeldung

Bein manche Veranstaltung erforderlich
Anmeldung beim Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge

Photo by Freepik „https://de.freepik.com/fotos-vektoren-kostenlos/kalender“ Kalender Foto erstellt von yanalya – de.freepik.com

Kontakt

Wir sind gern für Sie da.

Thüringer Zentrum für Inter­kultu­relle Öffnung

Adresse
Neugasse 5
07743 Jena

Telefon
+49 (0)3641 639 131

Was kosten unsere Angebote?

Die Begleitungs- und Beratungs­leistungen durch das Thüringer Zentrum für Interkulturelle Öffnung werden über die Projekt­förderung gedeckt und sind somit kostenfrei. Je nach Umfang des Prozesses können zusätzliche Kosten für Maß­nahmen (z.B. Seminare) entstehen. Hierbei kann das Thüringer Zentrum für Inter­kultu­relle Öffnung die Suche nach Stiftungen oder Landes- und Bundes­förderungen unterstützen und in Kooperation mit der Verwaltungs­einrichtung oder anderen Trägern beantragen. Gerne begleiten wir Sie bei diesem Prozess!

Beratung

Uns geht es darum, die für Sie passenden Maßnahmen und Angebote zu finden, um Sie beim Prozess der Interkulturellen Öffnung oder beim Diversity Management zu unterstützen und einen Rahmen zu schaffen, in dem sich alle Personen angenommen fühlen.

Begleitung

Wir begleiten Verwaltungseinrichtungen und andere Organisationen bei der Gestaltung und Umsetzung von Öffnungsprozessen im Rahmen von Modellprojekten. Auch in diesem Bereich unserer Kompetenz gilt wieder: Unsere Prozessbegleitung ist stark auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Organisation abgestimmt.

Vernetzung

Wenn jeder nur für sich allein arbeitet, entstehen häufig Parallelstrukturen und Lücken, ohne es vielleicht zu bemerken. Wir wollen genau das Gegenteil: Die geballte Vielfalt an Wissen, Projekten und Kompetenzen zu einem thüringenweiten Netzwerk führen, das Stärke, Effektivität und Strahlkraft hat.

Wissen

Zugang zu Wissens­grundlagen und aktuellem Forschungs­stand eines Themengebiets sind das A und O, wenn man sich in einem bestimmten Bereich weiter­ent­wickeln möchte. Bundes- und weltweit existieren erwähnens­werte und erfolgreiche Projekte, die sich mit inter­kultureller Öffnung, Diversity- und Vielfalts­mana­gement beschäf­tigen. Man muss nur wissen, wo man sie findet.

Sprechen Sie uns an!
Wir helfen Ihnen gern.

Direkter Kontakt zu uns

Sie möchten sich zu Themen der interkulturellen Öffnung, Vielfalt und des interkulturellen Miteinanders beraten lassen oder einfach informieren? Dann kontaktieren Sie uns. Wir sind gern für Sie da.

 

Thüringer Zentrum für Interkulturelle Öffnung

Adresse
Neugasse 5
07743 Jena

Telefon
+49 (0)3641 639 131

 E-Mail
thueringer-zentrum-ikoe@interculture.de

Newsletter anmelden

Immer auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Sie erhalten regelmäßig - News zu aktuellen Studien und Erkennt­nissen der inter­kultu­rellen Organisations- und Personal­entwicklung, spannende Lesetipps sowie Weiterbildungs- und Veranstaltungs­angebote.

Was ist interkulturelle Öffnung?

in 3 Minuten erklärt von explainity.

Folgen Sie uns

Sie wollen immer dabei sein und sich aktuell über unsere Facebook-Seite informieren - dann sind sie hier richtig! 

Förderer

Kontakt