Veranstaltungshinweis

Web-Seminar: Diskriminierung erkennen & handeln

Wir empfehlen Ihnen diese Veranstaltung des thadine-Netzwerkes.

Angenommen, Sie würden eine Wohnung suchen – würden Sie lieber „Schmidt“ oder „Köşkeroğlu“ heißen.

Oder Sie planen eine Städtereise – würde es einen Unterschied machen, ob Sie einen Rollstuhl benutzen oder
nicht?

Diskriminierung ist eine gesellschaftliche Realität. Antidiskriminierungsberatung ist ein Unterstützungsangebot für Menschen, die Diskriminierung erleben. Sie bietet Betroffenen einen geschützten Raum für die Verarbeitung mit ihren Erfahrungen und stärkt sie bei der Einforderung ihres Rechts auf Gleichbehandlung und Respekt.

Das Web-Seminar richtet sich an alle, die Anregungen und eine Stärkung ihrer Handlungskompetenz für Ihre
Arbeit mit diskriminierungsbetroffenen Menschen suchen und sich für einen Einblick in die Praxis und
Konzepte der Antidiskriminierungsberatung interessieren.

Inhalte

Erster Tag

Erarbeitung eines merkmalsübergreifenden beraterischen Verständnisses von Diskriminierung im
Spannungsfeld zwischen gesellschaftlichen Machtverhältnissen, konkreten Diskriminierungserfahrungen
und fachlich-juristischen Definitionen.

Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten und Grenzen der Einzelfallarbeit und strukturellen
Veränderungen – psychosozialer, rechtlicher und politischer Arbeit.

Vorstellung und Diskussion des Ansatzes der Qualifizierten Antidiskriminierungsberatung (Prinzipien,
Handlungsmodell, Interventionsmöglichkeiten, strukturelle Rahmenbedingungen, Erst-und
Verweisstrukturen).

Zweiter Tag

Der zweite Tag wird sich sehr stark an den Bedürfnissen und Erfahrungen der Teilnehmenden orientieren.
Durch eine Reflexion der persönlichen und institutionellen Rahmenbedingungen und durch die Arbeit an
konkreten (eigenen) Fällen soll die Handlungsfähigkeit der Teilnehmenden in ihren spezifischen
Arbeitsgebieten gestärkt und Impulse für den Aufbau bzw. die Weiterentwicklung regionaler/ kommunaler
Strukturen gegeben werden.

Organisatorisches

Referent: Daniel Bartel, Antidiskriminierungsverband Deutschland (advd)

Web-Seminar (d.h. Videokonferenz mit interaktiven Beteiligungselementen);
bitte technische Voraussetzungen beachten

Die Veranstaltung wird finanziell gefördert durch die Thüringer Staatskanzlei.

 

Wann?

27. – 28.04.2020 (zweitägige Veranstaltung),
jeweils 10:00 – 16:30 Uhr (inkl. Pausen)

Wo?

Online

Kosten?

Das Seminar ist kostenfrei.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 17. April verbindlich an.

Anmeldungsseite: www.thadine.de/adb-webinar-2020

Bild Freepik

Kontakt

Wir sind gern für Sie da.

Thüringer Zentrum für Inter­kultu­relle Öffnung

Adresse
Neugasse 5
07743 Jena

Telefon
+49 (0)3641 639 131

Was kosten unsere Angebote?

Die Begleitungs- und Beratungs­leistungen durch das Thüringer Zentrum für Interkulturelle Öffnung werden über die Projekt­förderung gedeckt und sind somit kostenfrei. Je nach Umfang des Prozesses können zusätzliche Kosten für Maß­nahmen (z.B. Seminare) entstehen. Hierbei kann das Thüringer Zentrum für Inter­kultu­relle Öffnung die Suche nach Stiftungen oder Landes- und Bundes­förderungen unterstützen und in Kooperation mit der Verwaltungs­einrichtung oder anderen Trägern beantragen. Gerne begleiten wir Sie bei diesem Prozess!

Hier gehts zum Veranstaltungskalender!

Beratung

Uns geht es darum, die für Sie passenden Maßnahmen und Angebote zu finden, um Sie beim Prozess der Interkulturellen Öffnung oder beim Diversity Management zu unterstützen und einen Rahmen zu schaffen, in dem sich alle Personen angenommen fühlen.

Begleitung

Wir begleiten Verwaltungseinrichtungen und andere Organisationen bei der Gestaltung und Umsetzung von Öffnungsprozessen im Rahmen von Modellprojekten. Auch in diesem Bereich unserer Kompetenz gilt wieder: Unsere Prozessbegleitung ist stark auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Organisation abgestimmt.

Vernetzung

Wenn jeder nur für sich allein arbeitet, entstehen häufig Parallelstrukturen und Lücken, ohne es vielleicht zu bemerken. Wir wollen genau das Gegenteil: Die geballte Vielfalt an Wissen, Projekten und Kompetenzen zu einem thüringenweiten Netzwerk führen, das Stärke, Effektivität und Strahlkraft hat.

Wissen

Zugang zu Wissens­grundlagen und aktuellem Forschungs­stand eines Themengebiets sind das A und O, wenn man sich in einem bestimmten Bereich weiter­ent­wickeln möchte. Bundes- und weltweit existieren erwähnens­werte und erfolgreiche Projekte, die sich mit inter­kultureller Öffnung, Diversity- und Vielfalts­mana­gement beschäf­tigen. Man muss nur wissen, wo man sie findet.

Sprechen Sie uns an!
Wir helfen Ihnen gern.

Direkter Kontakt zu uns

Sie möchten sich zu Themen der interkulturellen Öffnung, Vielfalt und des interkulturellen Miteinanders beraten lassen oder einfach informieren? Dann kontaktieren Sie uns. Wir sind gern für Sie da.

 

Thüringer Zentrum für Interkulturelle Öffnung

Adresse
Neugasse 5
07743 Jena

Telefon
+49 (0)3641 639 131

 E-Mail
thueringer-zentrum-ikoe@interculture.de

Newsletter anmelden

Immer auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Sie erhalten regelmäßig - News zu aktuellen Studien und Erkennt­nissen der inter­kultu­rellen Organisations- und Personal­entwicklung, spannende Lesetipps sowie Weiterbildungs- und Veranstaltungs­angebote.

Was ist interkulturelle Öffnung?

in 3 Minuten erklärt von explainity.

Folgen Sie uns

Sie wollen immer dabei sein und sich aktuell über unsere Facebook-Seite informieren - dann sind sie hier richtig! 

Förderer

Kontakt